Vibrationstherapie gegen Osteporose

Die Vibrationstherapie hat ihren Ursprung in der russischen Raumfahrt. Apparate, die gezielte Vibrationen erzeugen,  wirkten dem Muskel- und Knochenschwund in der Schwerelosigkeit entgegen. Die Weiterentwicklung ist die moderne Vibrationstherapie, deren Wirksamkeit beim Knochenaufbau inzwischen wissenschaftlich gut unttersucht wurde. Die Ergebnisse geben Anlaß zur Hoffnung, hiermit die Volkskrankheit Osteoporose zu behandeln.


Unser SinfoMedVibe Gerät überträgt mit Hilfe zweier High-Tech-Motoren vertikale Impulse in sehr hoher Frequenz (bis zu 60 Hz) auf den Körper. Es zielt sowohl auf die Stimulierung des Knochenaufbaus, als auch auf den Muskelaufbau.


Die Vibrationstherapie lässt sich individuell sehr gut einstellen, so dass sowohl ältere Menschen mit Osteoporose als auch Leistungssportler diese neue Trainingsmethode für Knochen und Muskel nutzen können.