Berechnung der voraussichtlichen Körpergröße

Berechnung der voraussichtlichen Körpergröße und des Skelett-Alters bei Kindern und Jugendlichen

 

Immer wieder wurde an uns der Wunsch zur Durchführung von Größen-Prognosen herangetragen.

 

Spezielle Weiterbildung
Dr. Soyka hat daher eine Fortbildung über die Bestimmung der voraussichtlichen Körpergröße und des Knochenalters von Kindern und Jugendlichen absolviert. Wir verfügen darüber hinaus jetzt über ein spezielles Computer-Programm mit dem die komplizierten Rechenschritte bei der Bestimmung der voraussichtlichen Erwachsenengröße erleichtert und zuverlässiger werden.


Vorteil der computergestützten Berechnung
Der Vorteil der computergestützten Berechnung besteht darin, dass bei Bedarf mehrere der international gebräuchlichen Methoden, parallel berechnet werden können und die Zuverlässigkeit der Prognose erhöht werden kann. Da jede Prognose einen Unsicherheitsfaktor enthält, ist es besonders wichtig, unterschiedliche Prognose-Methoden zu benutzen und miteinander vergleichen zu können.
Wir können angeben, welche Methoden wir verwenden und bei Bedarf auch andere Methoden hinzuziehen.
Die von uns favorisierte RUS-Methode nach Tanner - Whitehouse beruht auf der Skelettalter-Bestimmung anhand eines Röntgenbildes der linken Hand. Hierbei werden Elle, Speiche, Mittelhandknochen und Finger in einem Score-System nach Reifekriterien beurteilt. Zusätzlich werden weitere Daten (Größe der Eltern, bei Mädchen ggf. Zeitpunkt der ersten Regel) erhoben, um die Zuverlässigkeit der Prognose zu steigern.
 
Folgende Methoden können angewandt werden:
Wir bestimmen das Skelettalter durch ein Röntgenbild der linken Hand nach der Methode von Tanner - Whitehouse TW2 und TW3 (RUS, CARPALS, TW20). Vorgesehen ist, es um die Methoden von  Greulich - Pyle (BONE SPEZIFIC), Grave  und Brown, Hernandez, Erasmie und die Fels Methode (Roche et al.) zu erweitern.
 
Die Berechnung der prospektiven Erwachsenengröße kann nach den Methoden Bayley – Pinneau, Tanner, Roche – Wainer – Thissen und de Wall erfolgen. Darüber hinaus ist die Schätzung der genetischen Zielgröße und die Bestimmung der Erwachsenengröße nach den neusten deutschen Perzentilkurven möglich.
Ferner kann der Body –Mass - Index (BMI) bestimmt werden.


Wann kommt eine Größenprognose in Frage?


Bei besonders kleinen oder großen Kindern
Ist das Kind einfach nur etwas größer oder kleiner als normal – oder steckt etwas dahinter? Kann man etwas tun?
Diese Fragen beschäftigen viele Eltern besonders großer oder kleiner Kinder.
Der Arzt will in diesem Fall wissen:
Liegt eine Wachstumsbeschleunigung oder -verlangsamung vor?
Gibt es Hinweise auf eine Erkrankung des Hormonsystems?
Für diese Fragen kann eine Bestimmung des Skelettalters oder eine Größenprognose das erste Erkenntnis-Instrument sein.
 
Zur Planung von Therapien und Operationen
Bei der Korrektur von Deformitäten, Wirbelsäulenverkrümmungen (Skoliosen), Achsabweichungen der Beine und Arme, oder Beinlängenunterschieden benötigt man oft eine Skelettalterbestimmung oder eine Größenprognose zur Bestimmung des optimalen OP-Zeitpunkts oder der OP-Methode.
 
Hilfe bei der Planung eines Trainings im Leistungssport
Viele jugendliche Leistungssportler, bei denen die Größe eine Rolle spielt, haben das Bedürfnis, ihre voraussichtliche Endgröße zu prognostizieren. Sie möchten auf diese Weise ihr Training schon frühzeitig größenspezifisch anpassen oder gezielt im Hinblick auf bestimmte Funktionen in einer Mannschaft oder einer Sportart trainieren.
 
Welche Daten werden benötigt
Die für die Bestimmungen erforderlichen Daten finden sich auf der Rückseite dieses Blattes. Die aktuelle Größe des Kindes oder des Jugendlichen, sowie das Gewicht sollten möglichst in einer Arztpraxis exakt gemessen werden. Das Röntgenbild der linken Hand sollte in engem zeitlichen Zusammenhang mit diesen Messungen angefertigt werden.
 
Die Kosten
Die Größenprognose und die Skelettalterbestimmung ist für gesetzlich Versicherte eine privat zu bezahlende Leistung, die nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte abgerechnet wird.
 
Die erforderlichen Daten für die Größenprognose und die Skelettalterbestimmung müssen auf einem eigenen Formular aufgeschrieben werden.

 

Es ist als Download hier abgelegt.
-> Größenbestimmungsformular